Ab 2011 (Auswahl):

2017
Juli 2016
2015
Oktober 2015
März 2014
September 2013
Juni 2013
März 2013
September 2012
April 2012
November 2011

Taufrisch, Stadtmuseum Oldenburg
Kunst aus Papier, BBK Oldenburg
Wir sind Südschweden
Rast-los, Palais Rastede
Die Fraßmaschine, BBK Bielefeld
alles rund, Kunsthaus Troisdorf
Sommerstaffel, Düsseldorf
Anonyme Zeichner, Berlin
Connect, Bielefeld
Duality, Bonn
Raum für Kunst, Paderborner Wintersalon

Ausstellungsansicht red

Konzept der Gemeinschaftsausstellung "Die Fraßmaschine":
Geld- und Warenkreisläufe vor dem Hintergrund ethisch nicht vertretbarer Eingriffe in Natur und       Umwelt. Der Umgang mit den Mitgeschöpfen aus der Sicht ausschließlicher Gewinnmaximierung.Die politische Unterdrückung alternativer Handlungsansätze durch Lobbyismus. Der Kapitalismus mag unter den Wirtschafts/Gesellschafts-Systemen dasjenige sein, das nicht überwunden werden kann, muss aber nicht notwendigerweise bis in seine obszönen Ausformungen hinein mitgetragen werden.

Stephanie Gauster, Alexandra Sonntag und Petra Timmas setzen sich mit visuellen Mitteln, die auch einen hintergründig humoristischen Blickwinkel einbeziehen, für eine Sensibilisierung hinsichtlich der genannten Themen ein. Die Künstlerinnen können keine Lösungen anbieten, möchten aber kleine Schritte hinzu einem veränderten Denken auf den Weg bringen.

Mein Ansatz war es, das Thema in seinen zugrundeliegenden menschlichen Problemen von demontiertem Vertrauen und dessen Kompensation in Macht- und Kontrollwünschen zu erforschen.

Das Medium Tusche ermöglicht für mich als Entsprechung die ganze Spannbreite vom freien Fluß in den Schüttungen bis hin zur akribischen Kleinteiligkeit in der Ausformulierung von Strukturen.

Installationsansicht Bodstedt "Wir sind Südschweden"

Die Serie „Wir sind Südschweden“ setzt sich mit Natur einerseits und den Insignien der Macht andererseits auseinander. Sie fand ihren Anlass in diesem „geflügelten“ Wort eines Bodstedter Bürgers. Mich interessierte, inwieweit die Verwendung von zwei unterschiedlichen Techniken- die freie Zeichnung und das eher mechanische Abdruckverfahren- die Absurdität der Vereinnahmung von Natur durch territoriale Besitzansprüche verdeutlichen kann.
Von 1648 bis 1903 war die Region Nordvorpommern, in der ich seit 2010 zeitweise lebe, unter schwedischer Krone und ist in mehrere Kriege (mit den entsprechenden Verwüstungen) hineiengezogen worden. Dennoch ist im Volksmund diese scherzhafte Bezeichnung gebräuchlich geblieben.

Kunst aus Papier, BBK Oldenburg

Claebeum 1

"claebeum triangulum"

Claebeum 2

"claebeum circum"

Fenster2

Fenster

Installationsansicht im BBK Oldenburg (Ausschnitte)