Malangebot für Flüchtlinge

Als einen kleinen persönlichen Beitrag zur Willkommenskultur in unserem Ort, möchte ich ein künstlerisches/ kunsttherapeutisches Malangebot für die hier in der Gemeinde angekommenen Flüchtlinge aus Syrien machen. Unter den Thema "Wege- hier und dort und hierher" wollen wir persönliche Weg-Erfahrungen reflektieren und zeichnerische Wege suchen, vielleicht auch mit malerischen Mitteln die neuen Wege hier im Ort genauer untersuchen.

Ein erstes Kennenlernen fand auf Initiative der Evangelischen Kirche, an dem ich teilhaben durfte, am 22.Mai 2015 im Karkenhus statt. Die Kinder nahmen das mitgebrachte Zeichenmaterial sofort an. Um das geplante Projekt umzusetzten, braucht es vielleicht noch Zeit, weitere Kontaktpflege und auch bessere Sprachkenntnisse. In jedem Fall war der Nachmittag sehr bereichernd, mit sehr netten Kontakten zu wunderbaren Menschen.

Wintergäste - Tuschemalerei in fedriger Leichtigkeit

Jeder kennt wohl, wie herzerfrischend es ist, wenn wir im eher grauen November Meise, Spatz und Co. an unseren Futterhäusern beobachten können. Wie wäre es, diese netten Gesellen einmal selbst zu gestalten? Mit langer Tradition bietet die Tuschemalerei eine hervorragende Möglichkeit auch ohne Vorkenntnisse spielerisch zu ansprechenden Ergebnissen zu kommen. Wir verbinden Naß-in-Naß Techniken mit Federzeichnung, schwarze und farbige Tuschen können probiert werden, ebenso wie das Anreiben von chinesischer Tusche. Sie können mit einzelnen Motiven individuelle Grußkarten gestalten, handschriftlichen Text hinzufügen oder ein größeres Format für eine unfassendere Gestaltung wählen.

Der Kurs sollte am 22. und 23. November 2014 an der VHS Wideshausen stattfinden. Leider fanden sich nicht genug Interessenten. Gerne biete ich den Kurs nochmal an. Schreiben Sie eine E-Mail.